Gedichte

Abschied

Mein Kind, wie schnell warst du erwachsen!
Hast kürzlich erst auf meinem Schoß gesessen.
Hast Grießbrei mit dem Löffelchen gegessen.
Warst voller Übermut und Flachsen.

Doch irgendwann gab es schon Hausaufgaben
und viele Stunden in den Klassenräumen.
Auch gab es Bücher und Musik zum Träumen –
und eine schwere Mappe heim zu tragen.

Und morgen startest du die nächste Stufe,
nach Abschied in der Früh, beizeiten!
Ein fremder Weg und einzig zu begleiten
mit gutem Rat, den ich nur flüsternd rufe.

J. A.