Gedichte

Stein in Mooreiche (für I. und T.)

Zweitausend Jahre oder mehr
hat dieses Holz so hart und schwer,
das eine Eiche war zuvor,
gelegen einst im schwarzen Moor,

 

Viel kürzer ist die Lebensdauer
von diesem Stein aus einer Mauer,
geformt aus Meereskraft und Sand,
geworfen an den Ostseestrand.

 

Nicht weit entfernt von eurem Haus
hob ich ihn aus dem Strandgut aus,
damit er mir Erinnrung sei
an unsern Ausflug, einst im Mai.

 

Nun geb ich meinen Fund zurück
und wünsche euch damit das Glück
aus Moors Geduld und Meeres Zeiten –
es möge euch im Geist begleiten!

J. A.

Stein aus Neukirchen
Mooreiche aus dem Landkreis Rotenburg,
bearbeitet von Susanne Hoppe

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.