Wer kennt schon Boris Meinke?


Johanna Amthor, Wer kennt schon Boris Meinke? Recklinghausen 1990

64 Seiten, mit Zeichnungen von Irmtraud Guhe

ISBN 3-7903-0393-3

Einige Exemplare sind noch bei der Autorin erhältlich für 4,- Euro (zzgl. Porto)

Wie wird ein Kind damit fertig, wenn sich die Eltern trennen?

 

Ein wunderbar ausgestattetes, äußerst nachdenkliches Buch für große Kinder und ihre Eltern. Es sollte in allen Bibliotheken zu finden sein.

Informationsdienst für den Bestandsaufbau der öffentlichen Bibliotheken, 3. Jul. 1992

Sehr gut gelungene Darstellung des Scheiterns einer Familie und der Folgen für das Kind in seinem Innern selbst. Angesichts von mehr als 100.000 Scheidungswaisen jährlich kann das Thema nicht oft genug angepackt werden; die vorliegende Bearbeitung kann wegen ihres bestechenden Realismus uneingeschränkt empfohlen werden. Ein sehr gutes Buch!

Hermann Schüttler, Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien in der GEW, Bayern/München, 24. Apr. 1991

Ein Buch, wie es das Leben schrieb! Der 15-jährige Boris war einst ein glückliches Kind, lebte in harmonischen Familienverhältnissen. Der Bau eines Eigenheims und die daraus entstehenden finanziellen Probleme enden in einem Scherbenhaufen, sowohl, was die Familie, als auch, was Boris betrifft. Das schön gestaltete Bändchen ist mit fein gezeichneten Schwarzweiss-Zeichnungen illustriert.

Schulblatt 25 für die Kantone Aargau und Solothurn, 29. Nov. 1991

Wir empfehlen das nachdenkliche Buch für unsere Büchereien und nehmen es in den Grundstock auf.

Arbeitskreis „Jugend und Buch“ im Reg. Bez. Detmold

Eine kurze Erzählung nur, die in ihrer Eindringlichkeit es aber versteht, junge Leser anzusprechen und darum auch Vorlese- und Diskussionsstoff in Schulen und Jugendgruppen werden sollte, um aufzuzeigen, wie durch äußere Ereignisse das Schicksal eines Menschen sich wandeln kann!

Prof. Dr. Sigrid Lichtenberger, Universität des Saarlandes

Es gelingt der Autorin, die geschilderten Abläufe in knapper, sachlicher Sprache überzeugend darzustellen. Ein Buch für Kinder und Erwachsene, das zum Nachdenken anregt. Sehr zu empfehlen ab 12, auch als Diskussionsgrundlage für Schule und Jugendarbeit.

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Sport – Kommission für Kinder- und Jugendliteratur

Dieses Buch ist inzwischen nicht mehr über Buchhandel oder Internet erhältlich, es sind aber noch Restexemplare vorhanden – bitte direkt bei der Autorin anfragen:

E-Mail (Bitte klicken, um die volle Adresse zu zeigen)

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.