Gedichte

Geburtstagsständchen

Wenn in den höchsten Fichtenspitzen

die schwarzen Amselmännchen sitzen

und durch melodisch hohes Singen

die Grenzen des Reviers bestimmen;

steh ich verzaubert vor den Fichten

und würd am liebsten etwas dichten!

Doch meine Worte klingen mager

und  Pegasus wird zum Versager…

Wenn Kröten wandern zu den Teichen

um in dem Wasserloch zu laichen.

Und sich die Schmetterlinge necken

vor duftig gelben Blütenhecken.

Dann würd ich’s gern in Worte fassen,

doch leider will kein Wort mir passen…

Wenn mitten in des Frühlings Wehen

ein Kind das Licht der Welt gesehen.

Dann steh ich da und reime, singe –

Dir zum Geburtstag, liebe Inge:

Hoch sollst du leben und dich freuen

an dem was war und an dem Neuen!

Das Glück sei treu – wie einst die Liebe

der guten Feen an deiner Wiege!