Gedichte

An die Musik

Manchmal perlen leise Töne

uns direkt ins Herz hinein.

Ziehen uns als Göttersöhne

in des Frühlings lichten Schein.

Zwar die Straße drängt uns weiter,

die kein Mensch je ging zurück.

Mit Musik als Wegbegleiter

birgt selbst mancher Pfad noch Glück.

Wer die Straße weit gegangen,

wird die Landschaft anders sehen!

Müde Augen, blasse Wangen

lassen Schwellen neu entstehen.

Doch gewisse Melodien,

die die Seele warm erregen

und vertraulich mit uns ziehen,

leuchten auf – an dunklen Wegen.

 

J. A.