Gedanken Gedichte Sonstiges

Das alte Fotoalbum – Gedicht

Fotoalbum

 

Manchmal kann man es kaum fassen,

wenn man alte Bilder sieht,

wer die Welt bereits verlassen,

und wie schnell das Rad sich dreht.

 

Worte, welche längst verhallten,

Freunde die zu früh entschwunden.

Als entfernte Traum-Gestalten,

blieben sie – vielleicht – verbunden…

 

Vater, Mutter – und Verwandte,

die wir schmerzlich noch vermissen.

Alte Freunde und Bekannte,

welche kürzlich uns verließen.

 

Manches wäre noch zu fragen,

da sie nie mehr Antwort geben.

Vieles wäre noch zu sagen,

was wir einst versäumt, im Leben!

J. A.

 

1. Bild  Schernberg in Thüringen – ca. 1949

2. Bild  Mit Freunden (Enz und Seipold) in Schernberg – Thüringen – ca. 1949

3. Bild Die Löschner Oma in Pentenried, im Kreis der Enkel und des ersten kleinen Urenkels (ca. 1960)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.