Gedanken Opern Sonstiges

Die verkaufte Braut – Prodaná nevěsta

Oper in 3 Akten von

Friedrich Smetana

Die Oper spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts in Böhmen

 

Weiß ich doch eine,

die hat Dukaten, hat Dukaten!

Wer die Kleine nennt die Seine,

der ist gut beraten!“

Arie aus dem zweiten Akt

Wenn ein armer Bauernknecht,

der von weither zugezogen,

sich als Bräutigam er-frecht,

steigen der Empörung Wogen.

 

Da die reiche Braut, Marie,

schon dem Wenzel zugedacht,

der im Kopf zwar kein Genie,

doch dem Vaters Erbe lacht.

 

Durch gefährliche Intrigen,

suchen d’rum die Bauersleut,

Hansens Liebe zu besiegen,

zu verzichten auf die Braut.

 

Für gezahlten Judas-Lohn,

will man ihn dazu bewegen,

um des Bauern Michas Sohn

Marie wieder frei zu geben!

 

Doch Marie ist fassungslos,

und so völlig aus der Spur!

Was ist mit dem Liebsten los?

Und mit seinem Treue-Schwur!

 

Dass sich diese Frage löse,

hoffen wir auch – im Parkett!!

Während holprig, mit Getöse,

auf der Bühne tanzt Ballett.

 

Esmeralda mit dem Bären,

Zirkusleute treten auf…

Will ein Zirkus uns belehren?

Ist nur Spiel, des Lebens Lauf?

 

Doch am Ende, mit Gezeter,

erhält jeder seinen Lohn.

Hans ist nämlich kein Verräter,

sondern Michas erster Sohn!

 

Diese Oper wirkt recht spritzig,

durch bezaubernde Semantik.

Einmal traurig, einmal witzig,

siegt am Ende die Romantik.

 

Diese Weisen klingen böhmisch,

voll Humor und auch Gefühl,

zärtlich, sanft und manchmal höhnisch:

Bauernschwank im großen Stil!

 

J. A.

Die Personen der Oper sind

Kezal – Heiratsvermittler (Bass)

Kruschina/Krušina – reicher Bauer, Vater von Marie (Bariton)

Katinka – Mutter von Marie (Alt)

Marie/Mařenka -Tochter von Kruschina und Katinka (Sopran)

Micha – reicher Bauer (Bass)

Agnes – seine zweite Frau (Mezzosopran)

Wenzel/Vašek – Sohn von Micha und Agnes (Tenor)

Hans/ Janík – Michas Sohn aus erster Ehe (Tenor)

Esmeralds – Tänzerin (Sopran)

Zirkusleute, Chor, Kinder

Friedrich Smetana, 1824 – 1884, nannte sich später tschechisch Bedrich

Das Libretto der Oper stammt von Karel Sabina

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.