Erzählungen Gedanken Sonstiges

Präsident Tomáš G. Masaryks Staatssekretär

Präsident T. G. Masaryk Foto Wikipedia

Noch eine kleine Geschichte aus Prag

So manches Erlebnis hat unsere Mutter aus ihrer Jugendzeit in Prag erzählt. Durch eine Empfehlung der Baronin Bleyleben, war sie als Kinderfräulein in eine ganz besondere Familie gelangt.

Dr. Remsa, der jüngste Staatssekretär im Kabinett von Präsident Masaryk und seine österreichisch- italienische Gattin, suchten für ihren dreijährigen Sohn eine deutsche Kinderfrau.

Obwohl unsere Mutter mit knapp 18 Jahren selber noch recht kindlich aussah, wurde sie gleich   herzlich aufgenommen. Vor allem der kleine Tonic – eigentlich Antonín – liebte seine Slečna vom ersten Augenblick an. Und diese Zuneigung beruhte auf Gegenseitigkeit.

Während der Junge mit dem Fräulein nur deutsch reden sollte, lernte unsere Mutter in dieser Zeit die tschechische Sprache. So, dass sie sogar tschechisch träumte, wie sie uns später erzählte.

Mehrmals durfte sie auch mit der ganzen Familie an deren Urlaubsort verreisen. Sie konnte dort tschechische und englische Diplomaten erleben, die mit Dr. Remsa bekannt waren. Unter anderem auch Eduard Benesch, den späteren Präsidenten, den sie anfangs für einen Waldarbeiter gehalten hatte.

So verbrachte unsere Mutter ihre beste Jungmädchenzeit, wie es damals hieß, in dieser angesehenen Familie. Bis die Besetzung der Tschechei durch die deutschen Nationalsozialisten auch dieser unbeschwerten Jugend ein Ende bereitete.

Doch die Erinnerung an ihre frühen Jahre in Prag, ist in unserer Mutter ein Leben lang lebendig geblieben.

Einmal erzählte sie uns noch eine besondere Geschichte, die heute eher lustig klingt, die aber damals ernst war.

Dass nämlich der junge Dr. Remsa, im Auftrag des Präsidenten, den Auto-Führerschein machen sollte. Damit man bei beruflichen Fahrten nicht immer auf den Chauffeur angewiesen sei.

Und – nebenbei sollte er auch noch ein paar Flugstunden nehmen, damit er den Präsidenten bei Gefahr – schnell ausfliegen könne.

 

J. A.

Anmerkung

Der Philosoph, Schriftsteller und Politiker, Prof. Dr. T. G. Masaryk, lebte von 1850 bis 1937.  Er war  Mitgründer und erster Präsident (1918 bis 1935) der neuen tschechoslowakischen Republik. Seine Mutter stammte aus Auspitz (Südmähren) , sein Vater kam aus der Slowakei.

Foto: Bundesarchiv, Bild 102-13623 / CC-BY-SA 3.0

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.